Ursula Kunstwerkstätten

Herzlich willkommen im Geschäft des weltbekannten Sakralküntlers Egino Weinerts, welcher dieses Jahr seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte. Nach Modellen und Vorlagen Egino Weinerts werden auch heute noch zahlreiche Bronzearbeiten in alle Welt verkauft. Egino Weinert gründete im Jahr 1980 die Ursula Kunstwerkstätten Egino G. Weinert GmbH, deren Geschäftsräume sich im Wohn- und Geschäftshaus auf der Marzellenstraße 42 befinden.

Liebe Kundinnen und Kunden,
Das Büro und unsere Versandabteilung sind weiterhin besetzt.
Sie erreichen uns per Telefon, Fax und E-Mail.

Bürozeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag
10.00 Uhr – 13.00 Uhr
14.00 Uhr – 17.00 Uhr
Mittwoch und Samstag geschlossen
Das Geschäft ist bis auf weiteres geschlossen.

Suche in unserem Onlineshop

Geschenke zur Heiligen Erstkommunion – SONDERAKTION

Alle hier beworbenen Kreuze erhalten Sie bei Bestellungen frei Haus geliefert. Bei einer Bestellung von mehr als 20 Stück pro Artikel, gibt es einen Mengenrabatt. Die kleinen und mittleren Bronzekreuze haben überwiegend einen Rückseitentext, im Preis ist ein weißes Geschenketui mit Watteeinlage enthalten. Auf Wunsch liefern wir zu den Kreuzen kostenlos goldene Widmungsfolien mit Aufdruck.

Suchen Sie Ihren Namenspatron – ca. 900 Patronale im Onlineshop

Egino G. Weinert schuf über 1.200 Heiligendarstellungen, die er in Bronze gießen ließ, und mehr als 1.400 Motive, die er als Emailbilder herstellte. Aktuell finden Sie ca. 900 Bronze-Patronale in der Shop-Übersicht. Klicken Sie in der Suchfunktion nur auf den Anfangsbuchstaben des gesuchten Heiligen und danach auf „Suchen“. Sie erhalten alle Darstellungen, die mit Ihrem Suchbuchstaben beginnen.

4.3. – Casimir/ Kasimir von Polen 

Kasimir, war Kronprinz von Polen. Seine Menschenliebe, seine Fürsorge um die Notleidenden, seine ausgeprägter Gerechtigkeitssinn sowie Erfolge bei der Bekämpfung des Räuber-Unwesens verschafften dem Prinzen den Respekt und die aufrichtige Liebe seines Volkes. Die Gewohnheit, im Vorhof des königlichen Palastes in Krakau Almosen zu verteilen, wurde von der Hofgesellschaft mit größtem Missfallen beobachtet und als äußerst „unköniglich“ empfunden. Der mildtätige Kronprinz starb auf einer Reise nach Litauen, wohl an den Folgen eines Lungenleidens, erst 26 Jahre alt. + 4.3.1484. – Er ist Patron von Polen und Litauen sowie Patron der Jugend. (www.namenstage.katholisch.de)

8.3. Johannes von Gott

Johannes von Gott, 1495 in Portugal geboren, gründete 1540, nach einer Jugend voller Abenteuer, in Granada (Spanien) ein Krankenhaus, in dem sich mit der Zeit der Orden der „Barmherzigen Brüder“ entwickelte, der ursprünglich nur für Laien gedacht war. Johannes von Gott war bahnbrechend in der Betreuung von Menschen mit seelischen Leiden, von Depressiven und „Geisteskranken“. Vor allem durch Aussprachen mit den Patienten versuchte er die körperliche u n d seelische Heilung des (ganzen) Menschen zu erreichen und wurde somit zum Vorkämpfer der erst sehr viel später in ihrer Bedeutung erkannten psychoanalytischen Behandlung. (www.namenstage.katholisch.de)

24.2. – Heiliger Apostel Matthias – Postkarte und Bronzetafel

Der jüdische Schriftgelehrte Matthias († um 63, wahrscheinlich in Jerusalem) war ein Jünger Jesu. Nach dem Tod des Judas Iskariot wurde er zu den verbliebenen elf Aposteln Jesu hinzugefügt. Er gilt deshalb als zwölfter Apostel, ein Rang, der allerdings auch dem Paulus von Tarsus zugesprochen wird.

2021 – Jahr des Heiligen Josef – Vorbild in der Corona Pandemie

Mit dem 08. Dez. 2020 beginnend bis zum 08. Dez. 2021 ruft Papst Franziskus ein „Jahr des heiligen Josef“ aus. Das Datum ist bewusst gewählt: Vor genau 150 Jahren wurde Josef zum Schutzpatron der gesamten katholischen Kirche erklärt. In seinem Schreiben «Mit dem Herzen eines Vaters» empfiehlt der Papst den heiligen Josef als besonderes Vorbild. Die Covid-19 Pandemie habe verdeutlicht, welche Bedeutung gewöhnliche Menschen haben – all jene, die sich jenseits des Rampenlichts tagtäglich in Geduld üben und Hoffnung verleihen, indem sie Mitverantwortung säen. Sein Schreiben solle ein „Wort der Anerkennung und Dankbarkeit“ sein für Eltern, Großeltern, Lehrer, Pflegekräfte, Ärzte, Supermarktverkäufer, Reinigungspersonal, Polizei, Spediteure, Freiwillige, Priester und Ordensleute – für „alle, die zeigen, dass niemand sich allein rettet“.

Weihwasserbecken als Geschenk

Als Geschenk zum Geburtstag oder Namenstag eignet sich auch sehr gut ein Weihwasserbecken. Der Brauch sich mit gesegnetem Wasser zu bekreuzigen ist schon viele hundert Jahre alt. Weihwasser ist ein Segenszeichen. In der katholischen, der orthodoxen und der anglikanischen Kirche, dient es neben der Taufe zum Taufgedächtnis und zur Segnung. Das Weihwasser können Sie von einem Priester segnen lassen und im Weihwasserbecken neben der Wohnungstür aufhängen.

Auswahl kostbarer Emailplaketten Egino Weinerts

Einige Heilige stellte Egino Weinert als kleine Plaketten in Email dar. Die Plaketten sind vergoldet und stellen mit ihrer glänzenden Oberfläche einen besonderen Blickfang dar. Hier werden sie fündig wenn sie ein Geschenk zu einem Jubiläum, ein Taufgeschenk oder ein Weihnachtsgeschenk suchen. Die Plaketten sind einzeln, auf einer Schiefertafel oder im Bronzerahmen erhältlich und somit eine schöne Dekorationsidee für ihre Wohnung.


Unser „Ehekreuz“ – ein Geschenk zur Hochzeit

Für viele Paare ist die Hochzeit der wichtigste Moment im Leben. Nicht nur, dass die kirchliche Trauung das Zustandekommen des Ehebunds besiegelt, sondern auch die Eheleute , welche sich vor Gott das Zeugnis ihres Glaubens spenden.
Wer sich jetzt trauen lässt, wird sich an diesen besonderen, von Gott gesegneten Moment, immer wieder gern zurück erinnern. Wir freuen uns sehr, Ihnen dazu die passenden christlichen Geschenke anzubieten. Eine sehr schönes Geschenk wäre das, von Egino Weinert speziell für die Ehe geschaffene Kreuz, welches wir Ihnen hier präsentieren.

Egino Weinert:
„Der Lebensweg eines Ehepaares ist nicht nur mit Glück und Freude, sondern auch mit Leid und Schwierigkeiten verbunden. Das Kreuz zeigt uns die Höhen und Tiefen des Lebens, mit Ecken und Kanten, die wir aneinander abschleifen sollten.“


Schutzengel von Egino Weinert – unsere Geschenkideen


100. Geburtstag des Sakralkünstlers Egino Weinert

Der 3. März markiert ein wichtiges Datum. Dann sind es genau 100 Jahre her, dass in Berlin Egino Weinert das Licht der Welt erblickte, aus dem einer der größten deutschen Bildhauer, Goldschmiede und Künstler der zeitgenössischen Sakralkunst wurde, dessen Werke auf der ganzen Welt zu finden sind. Einen Rückblick auf die Feierlichkeiten erhalten sie auf der Internetseite der Egino Weinert Stiftung.