Geschenke zur Priesterweihe

Sie suchen ein Geschenk zur Priesterweihe? Dann sind Sie bei Egino Weinert genau richtig. Er selbst lebte 14 Jahre im Benediktinerkloster in Münsterschwarzach. Damals, im Kloster, bekam er den Namen Egino, den er ein Leben lang trug und ehrte. Auch nachdem ihm verwehrt worden war, Ordensmann und Priester zu werden, blieb Egino Weinert ein von der heiligen Liturgie bewegter und von der Eucharistie geprägter Mensch. Seine Herzensnähe zum Sakrament der Priesterweihe ist künstlerisch ablesbar und wurde zur Schaffenskraft für außergewöhnlich ausdrucksstarke Kelche, Patenen, Tabernakel, Kreuze, Altargeräte und Leuchter.

Egino Weinert als Novize im Kloster Münsterschwarzach

1933 hatte man den 13jährigen Günter mit der Caritas für drei Monate im Rahmen der Kinderlandverschickung bei den Benediktinern in Münsterschwarzach untergebracht. Der Junge war von Mission und Kunst im Kloster begeistert. 1934 wurde er Zögling, 1936 Postulant, danach Novize und bekam den Namen Egino.
In den Kunstwerkstätten des Klosters wurde er ausgebildet. Doch dann unterbrach der Krieg seine Ausbildung. Egino wurde eingezogen, überlebte den Krieg unversehrt und kehrte ins Kloster zurück. Während eines Besuchs bei den Eltern passierte ein schweres Unglück: Die Russen hatten eine Elektrosicherung zurückgelassen. Als Egino sie einsetzen wollte, gab es einen furchtbaren Knall.

In die Sicherung war eine Sprengkapsel eingebaut. Vor den Augen der entsetzten Eltern wurde dem Sohn die rechte Hand abgerissen. Doch Egino gab nicht auf. In der Kölner Kunstschule bekam er für seine mit der linken Hand geschaffenen Werke fast immer den Semesterpreis unter 90 Schülern. 1949 nahte die Zeit, dass Egino die ewigen Gelübde ablegen sollte. 15 Jahre war er jetzt schon im Kloster. Doch nun erlebte er eine schwere Überraschung: Weil Egino vergleichsweise ,,weltliche“ Ansichten hatte und sein Kunststil im Kloster auf Unverständnis stieß, wurde er ausgeschlossen. 

Geschekideen zum Sakrament der Priesterweihe

Die Bronzedarstellungen eigen sich bestens als Geschenk für einen Neupriester oder zu einem Priesterjubiläum. Auf zahlreichen Bronzebildern hat Egino Weinert immer wieder die Kernbotschaften und Lebenshaltungen eines Priesters dargestellt. Dazu gehören an erster Stelle die Eucharistie, die Anbetung Gottes, die Treue zur Liebe des Dreieinigen Gottes und der Dienst am Menschen, den Jesus Christus mit der Fußwaschung selbst vorgemacht hat. Aber auch die Darstellung der Szene, in der Petrus durch zu schwachem Glauben zu ertrinken droht und den Herrn um Rettung bittet (Herr, rette mich!), gehört zu einem priesterlichen Leben.

Der Reiche Fischfang – als Symbol für die Berufung des Priesters

Die Darstellung „Der Gnadenstuhl“ – Vater, Sohn und Heiliger Geist

Ein besonders wertvolles und wertschätzendes Geschenk ist auch die Darstellung des Gnadenstuhls. Dies ist eine besondere Bezeichnung für die Darstellung der Heiligen Dreifaltigkeit. Der zumeist gekrönte Gottvater hält das Kreuz mit dem toten Christus in beiden Händen, während die Taube als Symbol des Heiligen Geistes darüber schwebt. Als Geschenk eignet es sich besonders für ein Priesterjubiläum oder wenn der Priester in den Ruhestand geht.

Darstellung des Schutzpatrons der Gemeinde als Geschenk

Wird der Pfarrer oder ein Hauptamtlicher aus dem Pfarrgemeinderat verabschiedet, gibt es ein besonderes Gemeindejubiläum und Sie benötigen noch ein Geschenk? Dann sind Sie hier richtig. Viele wertvolle Bronzedarstellungen mit über 1200 Heiligen zeigen die Heiligen mit ihren Attributen. Als Bronezbild erinnern sie den Beschenkten immer wieder an seinen „himmlischen“ Beistand.


Kreuze von Egino Weinert als Geschenk zur Priesterweihe

Ein Kreuz von Egino Weinert ist eine besondere Idee. Egino Weinert, der selber Mönch werden wollte, hat ca. zweihundert kleine Bronzekreuze geschaffen. Die hier gezeigten, eignen sich wegen ihren Motiven, besonders als Geschenk für einen Priester.

Ein Kerzenleuchter für den Priester

Die Bronzeleuchter Egino Weinerts zeichnen sich durch ihre Einfachheit aus. Klar erkennbar sind Abendmahl oder auch die Eucharistiefeier und die Sakramente dargestellt. Die in Deutschland gegossenen Leuchter sind ein hochwertiges Geschenk. Erhältlich sind sie verschiedenen Größen, mit und ohne Dorn oder mit Dornaufsatz. Der Abendmahl-Leuchter ist eines der beliebtesten Geschenke zur Priesterweihe oder zum Priesterjubiläum.